Für den Maschinenbau wird die Additive Fertigung in Kleinserie immer interessanter

Durch die stete Weiterentwicklung der Technologien im Bereich der Additiven Fertigung entstehen für Unternehmen im Maschinenbau und Sondermaschinenbau mehr und mehr sinnvolle Anwendungen. Im Fokus stehen hierbei Kleinserienanwendungen.
Wich3d printing- testimonials-referenzen-zmartparttigster Faktor jedoch, um mit der Additiven Fertigung auch in der Produktion Erfolg zu haben, ist zu verstehen, dass bereits im Engineering bzw. in der Entwicklung bedacht wird, dass mit der Additiven Fertigung gefertigt wird. Viele Maschinenbauer lassen nämlich Bauteile und Baugruppen für zerspanende Techniken zum 3D-Druck anfragen und sind dann oft über die hohen Fertigungskosten überrascht. Es ist jedoch oberste Devise, dass bei der Additiven Fertigung primär nach Kubikzentimetern abgerechnet wird und daher die Bauteile so entwickelt werden um möglichst wenig Bauvolumen zu enthalten. Die großen Vorteile der Additiven Fertigung der geometrischen Freiheiten werden in Wirklichkeit auch nur dann genutzt, wenn die Konstrukteure mehrere Bauteile zusammenfassen und wenn komplex zu fertigende Bauteile mit anderen Fertigungstechnologien kaum oder schwer und teuer zu fertigen sind.

slide-6-vorher

vor dem Additive Engineering Ansatz

Professionelle Produktentwicklung

Ein durch das Additive Engineering optimiertes “zmartpart” für die Additive Fertigung.

Genau mit diesen Anforderungen durch die erst Erfolge mit dieser neuartigen Technologie erzielt werden, tun sich kleine und mittelgroße Unternehmen schwer und haben oft Berührungsängste. Hierbei schafft ZmartPart Abhilfe. Denn ZmartPart kennt die unterschiedlichen Fertigungstechnologien und Materialien. Viel wichtiger jedoch ist, dass die Hauptexpertise von ZmartPart in den Bereichen Engineering und Konstruktion für den Maschinen- und Sondermaschinenbau, sowie anderen Branchen liegt. So hilft ZmartPart seinen Kunden in Form von Schulungen, Beratungsdienstleistungen und vor allem konkreter Entwicklungsdienstleistung die Vorteile der Additiven Fertigung zu nutzen.
Aktuell ist das Thema „Additive Engineering“ in Verbindung mit der Additiven Fertigung in aller Munde, weil erkannt wird, dass die Vorteile der Technologie nur mit dem richtigen Engineering-Ansatz umgesetzt werden können.
Hierfür stehen wir neben Maschinenbauern auch 3D-Druck Dienstleistern zur Verfügung, die ebenfalls unsere Konstruktions- und Engineering-Expertise nutzen können.

Additive Engineering ist der Schlüssel zum Erfolg mit der Additiven Fertigung. Nutzen Sie die Potenziale in der Kleinserienproduktion. Gerne stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Kontaktieren Sie uns hier.

 

Mehr Ressourcen zum Thema finden Sie hier:
– Materialise zum Thema: “Lasersintern macht Kleinserie flexibel”
– Branchenprimus EOS zum Thema Anwendungen und Möglichkeiten für die Industrie.
– rapidX – Zeitschrift für Additive Fertigung mit spannenden Themen in der Januar 2013 Ausgabe
– Fraunhofer Allianz zur Generativen Fertigung
– fertigung – Fachmagazin für die Metallbearbeitung zum Thema: Additive Fertigung bei Kleinserien – Zeit und Kosten im Griff